MediZentrum Messen
Ärzte / Team
Leistungen / Angebot
Sprechstunde
Kontakt
News
Praxisassistenz
Links


News
  

 
DokTour 2017   Fotoalbum
 

In angeregter Diskussion sitzt die Velogruppe im Hornusserhüsli in Etzelkofen/Bern. Die Stube ist warm und die Zwischenverpflegung bereit. Die Regenwolken haben sich verzogen und geben den Blick über eine liebliche Landschaft frei. Die Stimmung ist heiter und es scheint, dass die Tour wesentlich dazu beigetragen. Wie jedes Jahr geben uns unsere 'special guests' wertvolle Informationen zu Bewegung und Gesundheit. Prof. Dr. med. Hugo Saner, ehem. Leiter der kardio-vaskulären Prävention am Inselspital unterstrich die Bedeutung von regelmässiger Bewegung im Alltag und unser junges Physioteam erklärte die Möglichkeiten einer physiotherapeutischen Behandlung. Nach der Pause fahren wir frisch gestärkt zurück ins Limpachtal.
Gestartet war die Gruppe in Messen. Von dort ging es in den Kanton Bern, vorbei an stattlichen Bauernhöfen und weiten Mais- und Kartoffelfeldern. Lauschige Waldstrassen, fernab vom lärmigen Verkehr, führten uns nach Etzelkofen, einem schmucken Bauerndorf im Amt Fraubrunnen.
Zufriedene Gesichter, motiviert auch nächstes Jahr mitzumachen, verabschieden sich nach 22 km von der DokTour 2017.
 

 
DokTour 2016  
Fotoalbum
 

Nach einer kurzen Einwärmphase durch das Limpachtal ging es sportlich zur Sache. Der Aufstieg nach Diessbach war auch für unseren ältesten Teilnehmer mit seinen 84 Jahren dank seinem E-Bike kein Problem. Der Weg über Schnottwil nach Biezwil ins Restaurant Rössli erforderte auf der teilweise ausgewaschenen Landstrasse eine geschickte Fahrweise um Stürze zu vermeiden. Sturzprophylaxe war dann auch das Thema bei Kaffee und Kuchen. Von unserer Ergotherapeutin erhielten wir diverse Alltagstricks für die Balance. Es sterben mehr Menschen nach Stürzen im Alltag als wegen Unfällen im Strassenverkehr. Vor allem bei Senioren kann ein einfacher Sturz eine schwere Verletzung verursachen und zur Unselbständigkeit führen. Ein grosser Teil dieser Stürze liesse sich vermeiden. Neben vielen demonstrierten Alltagsübungen erweist sich dabei auch das regelmässige Velofahren als sehr hilfreich. Zum Abschluss besuchten wir beim Hubelstein einen erratischen Block. Es handelt sich um den grössten und interessantesten Schalenstein im Kanton Solothurn. Dieser Schalenstein stammt aus dem Pierre des Servageois (Wildenstein) in St. Luc (Wallis).
 

 
 
Bericht soH Magazin  


Aktueller Bericht über Hausärztemangel, MediZentrum Messen und das Praxisassistenzmodell im soH Magazin, Ausgabe September 2015.
 

 


 
DokTour 2015   Fotoalbum
 

Unsere diesjährige Tour führte uns zuerst durch das obere Limpachtal. In Waltwil bogen wir Richtung Zimlisberg ab und konnten bei herrlichem Wetter die liebliche ländliche Landschaft und die Kulisse der Berner Alpen geniessen. Im Vogelsang besuchten wir den Bio-Landwirtschaftsbetrieb der Familie Marti. Der Sohn der Besitzer erzählte uns die Philosophie des ca. 200-jährigen Betriebes und stellte uns die Neuauflage des Buches seines Urgrossvaters über sein Leben und die Geschichte des Bauernbetriebs vor. Eindrücklich schilderte er den Arbeitsaufwand in der Kirschenkultur, welcher für das Bio-Label notwendig ist. Nach Stärkung mit Bio-Most radelten die Teilnehmer vergnügt durch schmucke Weiler und angenehm abkühlende Waldabschnitte zur Waldhütte der Gemeinde Zuzwil. Nebst einem „gesunden“ Znüni referierte Katharina Cina über die Bedeutung von Bewegung in der Natur und ihre besonders positive Auswirkung auf die Gesundheit. Vor Antreten der gemütlichen Rückfahrt nach Messen im Buechibärg erzählte Dr.med. Christoph Rey, wie er sich zusammen mit seinen Kolleginnen Dr. med. Claudia Engesser und Dr. med. Karin Wetzel im MediZentrum Messen eingelebt hat.
 

  
Praxistraining: Notfälle in der Arztpraxis

Am 29. Januar absolvierte das MediZentrum Team das Praxistraining: Notfälle in der Arztpraxis.
Glücklicherweise sind lebensbedrohliche Notfälle in der Praxis eher selten. Aber gerade deshalb ist es wichtig diese regelmässig zu trainieren, damit im Notfall vom ganzen Team professionell und effizient gearbeitet wird, zur Sicherheit unserer Patienten.
 

 

 
Standort Hessigkofen wird ab 2016 geschlossen

Am 24. Januar informierte das Ärzte-Team des MediZentrum an der Informationsveranstaltung im Gemeindehaus Mühledorf zum Thema: 'Medizinische Grundversorgung im Buechibärg: Wie weiter mit der Hausarztpraxis Hessigkofen', dass der Standort Hessigkofen ab 2016 geschlossen wird.
Im Rahmen des Hausärztemangels ist es nicht möglich die Praxis in Hessigkofen vollzeitlich zu betreiben. Und die Sprechstunde 2-3 Halbtage pro Woche mit eingeschränkten Dienstleistungen längerfristig weiterzuführen macht keinen Sinn. Das MediZentrum in Messen ist bestens ausgerüstet und in wenigen Fahrminuten zu erreichen.
Wir sind überzeugt, dass mit dem MediZentrum Messen die hausärztliche Versorgung im Buechibärg gewährleistet ist. Dank dem neuen Konzept mit gut ausgebildeten Mitarbeitern können wir Ihnen in unserem modernen Neubau langfristig eine qualitativ hochstehende und breite hausärztliche Versorgung anbieten.
 
 
Pressebericht
  

 
Dr. K. Wetzel ab Januar 2015


Wir freuen uns, dass ab Januar 2015 Frau Dr. Wetzel unser ärztliches Team in Messen verstärkt. Sie ist Fachärztlin für allgemeine innere Medizin und war bereits von November 2013 bis Mai 2014 als Praxisassistentin in Messen tätig. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit.
  

 
Spezialisten-Sprechstunden im MediZentrum Messen


Ab November 2014 findet neu auch regelmässig eine Spezialisten-Sprechstunde für Rheuma-Erkrankungen im MediZentrum Messen statt. Diese wird geführt von Dr. J. Bernhard, Chefarzt für Rheumatologie am Bürgerspital Solothurn.
Die bisherigen Spezialistensprechstunden für Herzerkrankungen (Frau Dr. A. Grêt) und Orthopädie (Dr. J. Schraknepper) haben sich bereits etabliert und ergänzen das Angebot für unsere Patienten in Messen
.
 



DokTour 2014 - Mit 80ig Jahren!   Fotoalbum

Unsere diesjährige Tour führte uns in einer grossen Schlaufe über Brunnenthal nach Etzelkofen, Büren zum Hof und am Limpach zurück nach Messen. Dabei überwanden die TeilnehmerInnen leichtfüssig ein paar Höhenmeter und über lauschige Nebenstrassen auch die Kantonsgrenze. Für die Streckenwahl zeichnete mit seinen 80ig Jahren ein rüstiger E-Biker.
Bei jeder sportlichen Aktivität braucht es auch kreative Pausen. Sport und Ernährung war das Thema unserer diesjährigen Tour. Zu diesem Anlass radelte unsere Ernährungsberaterin Barbara Schwarzenbach mit! Wie sollen wir uns im Breitensport ernähren? Wann, wieviel von was? In einer lockeren Gesprächsrunde diskutierten unsere Ernährungsberaterin und der ehemalige Spitzensportler Toni Rominger über Tipps und aktuelle Trends in Sachen Ernährung und Sport. Dabei blieb es nicht bei der Theorie. Der Pausentisch war reichhaltig geschmückt mit selbstgemachten Fruchtsäften, Früchten und leckerem Gebäck!
 

 
Dr. C. Engesser ab September 2014


Wir freuen uns, dass ab September 2014 Frau Dr. Engesser unser ärztliches Team in Messen verstärkt. Nebst allgemeiner Medizin bietet Frau Dr. Engesser inbesondere auch kinderärztliche und gynäkologische Untersuchungen an. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit.
 

 
Eröffnungsfeier MediZentrum Messen am 16. November 2013

Es freut uns sehr, dass am 'Tag der offenen Tür' zur Eröffnungsfeier am Samstag 16. November so viele interessierte Besucherinnen und Besucher zu uns nach Messen ins neue MediZentrum kamen.

Fotoalbum        P
ressebericht
 

 
Neues MediZentrum in Messen


Wir freuen uns, Sie ab 21. Oktober 2013 in unserer erweiterten und umgebauten Praxis, welche nun als MediZentrum Messen AG geführt wird, begrüssen zu dürfen. Als Ärzte werden Dres. med. Katharina und Christoph Cina in der Praxis weiterarbeiten. Ab sofort wird zusätzlich Dr. Christoph Rey und ab Mitte 2014 Dr. Claudia Engesser-Bähler dazukommen. (Information als PDF lesen)

Sie haben die Möglichkeit, die neuen Räumlichkeiten des MediZentrums zu besichtigen und das gesamte Praxisteam kennenzulernen. Besuchen Sie uns am 'Tag der offenen Tür' zur Eröffnungsfeier am Samstag 16. November 2013 zwischen 9.00 bis 16.00 Uhr. (Einladung als PDF)
 




DokTour 2013 - DokTour mit Tony Rominger   Fotoalbum

Bereits zum fünften Mal konnte DokTour mit jährlich steigender Teilnehmerzahl durchgeführt werden. Dieses Jahr nahmen 25 gut gelaunte TeilnehmerInnen die Strecke unter die Räder. Vor dem Start ein kurzes Raunen bei den Velofans. Kennen wir diesen Herrn, der erstmals an einer DokTour teilnimmt? Ja, natürlich! Tony Rominger!
Eine Fahrt ins Blaue war angesagt! Dieses Jahr wurde die Strecke von einem Teilnehmer, einem pensionierten und sportbegeisterten Lehrer, mit viel Engagement zusammengestellt.
Von Messen ging die Fahrt nach Ruppoldsried, dann dem Limpach entlang in den Kanton Bern nach Scheunenberg und Grossaffoltern. Unser Boxenstopp: Eine Waldhütte vor Frauchwil. Es folgten lebhafte Gespräche bei einer kleinen Verpflegung mit Früchten und Flüssigkeitseratz. Beim grossen Interview mit Tony Rominger herrschte andächtige Ruhe. „Ist Spitzensport gesund?“ „Ein Beruf wie jeder andere auch?“ „Wie motiviert sich ein Spitzensportler?“ „Hat man nach so vielen Jahren auf dem Velo nicht die Nase voll?“ „Wie viel soll man beim Velofahren trinken?“
Alle, die dabei waren, kennen die Antworten!
Frisch gestärkt ging’s weiter über Rapperswil und Dieterswil Richtung Bangerten und nach einer kleinen Schussfahrt erreichten wir nach 30 km Messen.
Ein paar Erinnerungsfotos und zufriedene Gesichter sind Ausdruck einer gelungenen DokTour 2013.
Und welche Überraschung bringt uns DokTour im nächsten Jahr?
 


Wir planen unsere Zukunft!

Wir planen unsere Zukunft! Deswegen rattern die Baumaschinen bereits ganz munter. Für den Baulärm möchten wir uns schon zum Voraus entschuldigen! Mehr Informationen über das Projekt finden Sie im Zeitungsbericht vom 15.1.13 in der Solothurner Zeitung (lesen).
 


1. Preis am Nationalen Palliative Care Kongress 2012

1. Preis am Nationalen Palliative Care Kongress 2012 für die freie Mitteilung „Solothurn: erster Kanton mit einheitlichem Betreuungsplan für Schwerkranke“
Mehr Informationen: http://de.congress-info.ch/palliative2012/abstract-award



DokTour 2012 - Die Muskeln spannen und entspannen   Fotoalbum

Während die Tour 2011 dem Thema „ E-Bike“ gewidmet war, fand die DokTour 2012 unter dem Motto „Die Muskeln spannen und entspannen! Wir zeigen Ihnen wie!“ statt. Bereits beim Eintreffen der TeilnehmerInnen viel eines auf! Das E-Bike war in der Überzahl. Eine gute Möglichkeit für ältere Semester ,aber auch Jüngere und wenig Trainierte, sich vermehrt zu bewegen.

Die DokTour, die gesunde Velofahrt mit der Hausärztin und dem Hausarzt, ist nicht nur eine gute Gelegenheit sich gemeinsam zu bewegen. Mit der Physiotherapeutin Rebekka erhielten die TeilnehmerInnen ein professionelles „warm up“ Programm. In der Pause im Hornusser-Hüsli in Limpach bot sich Gelegenheit über die zukünftige hausärztliche Versorgung im Buechibärg zu informieren. Besonders erfreulich war die Tatsache, dass unser junger Hausarzt in Weiterbildung aktiv am Anlass teilnahm. Nach einem kleinen Imbiss instruierteunsere Physiotherapeutin ein kurzes Lernprogramm zur Sturzprophylaxe im Alter.

Ein gelungener Anlass mit prächtigem Velowetter und ausgezeichneter Stimmung!



Anerkennungspreis 2012 Kanton Solothurn

In Anerkennung seines Wirkens verleiht der Regierungsrat des Kantons Solothurn Dr. med. Christoph Cina den Anerkennungspreis 2012.
Der Kanton Solothurn würdigt sein persönliches Engagement beim Projekt "palliative so" und bei der Vernetzung bzw. beim Informationsaustausch zwischen Personen sowie Institutionen im Kanton Solothurn im Bereich der "palliative care".



DokTour 2011 - Mit 79 Jahren auf DokTour   Fotoalbum

Im Rahmen der Langsamverkehrs-Offensive Solothurn und Region! (LOS!) laden Hausärztinnen und Hausärzte der Region Solothurn ihre Patientinnen und Patienten zu einem lustvollen und gesunden Erlebnis ein. Gemeinsam unternehmen sie eine Velotour.

Es ist eine alt bekannte Tatsache: Wir bewegen uns im Alltag zu wenig. Und das hat oft gesundheitliche Konsequenzen. Dabei braucht es wenig, um mit täglicher Bewegung gesünder zu bleiben, sich aber auch besser zu fühlen und leistungsfähiger zu sein.

Das Wetter und die Stimmung konnten an der diesjährigen Velotour nicht besser sein! Eine stattliche Gruppe gutgelaunter und bewegungsfreudiger Teilnehmerinnen und Teilnehmer startete von der Hausarztpraxis Cina in Messen über Oberramsern und Unterramsern bis nach Kräligen ans Ufer der Emme zum Zwischenhalt. Hier erfuhren die Teilnehmer von Herrn Willimann, einem kompetenten „Velodoktor“, interessante Dinge über das E-Bike. DokTour kennt keine Altersgrenzen. Diese interessante technische Entwicklung kann nicht nur ältere Semester, sondern auch Junge Menschen zu gesunder Bewegung verhelfen. An der diesjährigen Tour konnte Herr Sandbichler mit seinen 79 Jahren als ältester Teilnehmer ausgezeichnet werden. Beat Stähli nutzte als Präsident von Pro Buechibärg und von slowUp die Gelegenheit, auf den Erholungsraum Buechibärg und die Aktivitäten des Vereins aufmerksam zu machen.

Gestärkt mit frisch gepresstem Most und Äpfeln ging die Fahrt der Emme entlang bis nach Fraubrunnen und über Büren zum Hof zurück ins Limpachtal.



DokTour 2010 - Die gesunde Velofahrt mit Ihrem Hausarzt   Fotoalbum

Die DokTour 2010 gehört bereits der Vergangenheit. Unter dem Motto "den Buechibärg 'erfahren'!" ging es bei prächtigem Wetter bis zum Waldhaus Biezwil. Nach 19km (der Gewinner der Schätzfrage erhielt eine gute Flasche Rotwein!) war der Zwischenstopp reichlich verdient! Dieses Jahr hat uns ein echter Velodoktor begleitet. Für das Pausengespräch war also gesorgt! Was macht man bei einem „Platten“ und wie hilft man sich bei einer Schürfwunde..?

„Ich komme nächstes Jahr gerne wieder!“

„Ich habe es nicht bereut an der DokTour teilzunehmen. Nebst dem körperlichen Teil waren die Informationen um das Velofahren (Gesundheit und Technik) sehr aufschlussreich. Für Ihr Engagement und die gesunde Verpflegung danke ich bestens!“

Diese Feedbacks von Teilnehmer motivieren uns weiterzumachen!



DokTour 2009 - Die gesunde Velofahrt mit Ihrem Hausarzt   Fotoalbum

DokTour ist eine Aktion der Solothurner Hausärzte im Rahmen der Langsamverkehrs-Offensive Solothurn und Region (LOS). Erste DokTour am 3.10.09.

 

Qualität und Sicherheit
in Ihrer Hausarztpraxis